Erzbischof Franz LacknerWas er uns zumutet

Ich möchte gewiss nicht behaupten, das Corona-Virus sei eine Strafe Gottes. Die Schöpfung ist nicht einfach identisch mit Gott. Aber was in ihr geschieht, kann eben auch nicht von ihm abgelöst werden, als hätte es nichts mehr mit ihm zu tun. Wer an Gott als den Schöpfer glaubt, steht vor der herausfordernden Aufgabe, selbst die Risse, die durch die Schöpfung gehen, in den eigenen Glauben zu integrieren. Dazu ist vor allem eines nötig: Es gilt, sich immer wieder neu einzuüben in das Vertrauen, dass Gott für alles, was er uns zumutet, einen Sinn bereithält… Üben wir uns darin, alles, was uns widerfährt, aus der Hand Gottes entgegenzunehmen, auch dann, wenn es nicht von Gott kommt.

Franz Lackner (Erzbischof von Salzburg, in einem Brief an seine Mitarbeiter)

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.