Konstantin WeckerSpirituelle Revolution

Der Liedermacher Konstantin Wecker vermutet, dass „eine spirituelle Revolution im Gange ist“. Mit Papst Franziskus teile er die Forderung nach einer „Revolution der Zärtlichkeit“. Eine neue Politik brauche auch eine neue Spiritualität – „mit mehr Mitgefühl, mehr Menschlichkeit“, so Wecker in der „Linzer Kirchenzeitung“. „Mit dem Materialismus alleine werden wir es nicht schaffen. Eine Welt ohne Spiritualität und Poesie erstickt in gnadenlosem Funktionalismus.“

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.