Die Loblieder von Qumran (33)Gottes Handeln „am Staub“

Der Aufgesang mit „Ich lobe dich, mein Gott“ ist ungewöhnlich, er weist das Lied als Gemeindelied aus. Der Beter identifiziert sich einerseits mit der schwachen und sündigen Menschheit. Andererseits steht er außerhalb der „Kinder Adams“, da Gott ihn Wunder erfahren lässt und ihm seine Geheimnisse offenbart.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,00 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden