NIgeriaZur Migration gedrängt

„Wäre ich Präsident, würde ich zurücktreten.“ Mit diesen scharfen Worten kritisierte der nigerianische Kardinal John Onaiyekan die Regierung seines Heimatlandes. Die politische Elite sei dabei, das Land „unbewohnbar“ zu machen und immer mehr junge Menschen in die illegale Migration Richtung Europa zu treiben, zitierte der britische Sender BBC den Erzbischof der Hauptstadtdiözese Abuja.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.