Professur soll Verfolgung von Christen erforschen

In Gießen ist ein Lehrstuhl zur Erforschung der Christenverfolgung eröffnet worden. Die erste Professur hat der württembergische Pfarrer Christof Sauer übernommen, der zuvor Forschungsdirektor des Internationalen Instituts für Religionsfreiheit der Evangelischen Allianz war. Nach Angaben der evangelikal geprägten Hochschule in Gießen ist der neue Lehrstuhl die erste derartige Professur im deutschsprachigen Raum. Er soll Christenverfolgung und allgemein Verletzungen der Religionsfreiheit wissenschaftlich erforschen.

An der Freien Theologischen Hochschule werden Studierende für „Dienste in Gemeinde und Mission“ ausgebildet. Sie sollen sich künftig mindestens ein Semester lang mit dem Thema „Christenverfolgung“ auseinandersetzen.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.