Leonardo BoffFrieden dreieinig

Lass dich vom Friedensfürst, von Jesus, der gestorben und auferstanden ist, berühren. Lass zu, dass in dir die Sehnsucht nach dem Frieden brennt. Dann wird dein unruhiges Herz friedlich im Schoß Gottes, der Vater und Mutter von unendlicher Zärtlichkeit ist, ruhen. Und du wirst nicht aufgrund von theoretischem Wissen, sondern aus eigener Erfahrung den Frieden kennenlernen, der den Menschenkindern möglich und uns vom Vater, vom Sohn und vom Heiligen Geist auf unserer irdischen Pilgerreise gewährt wird. Dies ist das Ziel ohne Ende. Welches andere Ziel sollten wir denn suchen, wenn nicht jenes Ziel, das Gott selbst ist, der ein Ziel ohne Ende lebt, weil er ein ewiges Ziel ist?

Leonardo Boff in: „Nachfolge Jesu auf den Wegen des Lebens“ (Topos plus, Kevelaer 2018)

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.