ÄgyptenHundert Jahre Sonntagsschulen

Die koptisch-orthodoxe Kirche hat mit einem Festgottesdienst in der Kairoer Markuskathedrale der seit hundert Jahren bestehenden christlichen Sonntagsschulen gedacht. Der Erzdiakon Habib Girgis, den die Kirche 2013 zum Heiligen erhoben hatte, begründete 1918 die Idee zur Förderung der geistlichen und theologischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Wie die Wiener Ökumene-Stiftung „Pro Oriente“ mitteilt, haben die Sonntagsschulen, die vom Modell der Sunday Schools in den reformatorischen Kirchen des angloamerikanischen Sprachraums mitinspiriert sind, zur Erneuerung der Seelsorge und zu einer Wiedergeburt des koptischen Mönchtums im 20. Jahrhundert geführt.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.