SchottlandHomosexuellen-Segnung spaltet Anglikaner

Weil sie die Trauung für Homosexuelle erlauben will, haben die Anglikaner bei ihrem jüngsten Welttreffen die Kirche Schottlands aus ihrer Gemeinschaft ausgeschlossen. Für zunächst drei Jahre wurde die schottische Episkopalkirche aus Entscheidungs- und Repräsentationsgremien suspendiert. Die Disziplinierungsmaßnahme kam durch einen Mehrheitsbeschluss zustande.

In der anglikanischen Gemeinschaft bilden die konservativen Nationalkirchen aus Afrika und Asien die Mehrheit. Diese haben sich bereits früher schon gegen Entwicklungen wie gleichgeschlechtliche Trauungen gestellt, da diese nach ihrer Überzeugung der Lehrmeinung widersprechen. Präzedenzfall für die aktuelle Entscheidung war der Umgang mit der amerikanischen Episkopalkirche. Sie wurde im vergangenen Jahr ebenfalls mit einer dreijährigen Sperre belegt, weil sie Homosexuelle traut.

Anzeige: Mein Tumor, meine Filme und mein neues Leben auf Zeit von Max Kronawitter

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.