Anzeige
Anzeige: Die hohe Kunst der Politik

Über diese Ausgabe

  • Plus S. 13-14

    Auslandssekretariat: Glaubensheimat geben

    Seit 100 Jahren kümmert sich das Katholische Auslandssekretariat um die Seelsorge von deutschsprachigen Gläubigen in aller Welt. Vor allem politische Entwicklungen bekommen die Gemeinden zu spüren.

Auftakt

  • Plus S. 1

    Fundamentale Missverständnisse

    Die Stilisierung von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock als Mose wirft nicht nur ein grelles Licht auf den beginnenden Bundestagswahlkampf. Ihr liegt letztlich eine massive Fehleinschätzung zugrunde.

Leitartikel

  • Plus S. 4-5

    Der tote Punkt

    Das Rücktrittsgesuch von Kardinal Reinhard Marx hat ein filmisches Vorbild im Ansinnen von Jorge Maria Bergoglio. Beide verlangten ihre Demission aus Verzweiflung über die Lage der Kirche. Doch die jeweiligen Päpste wussten es besser.

Kleine Anfrage

  • Plus S. 56

    „Zuhören lernen“

    Regamy Thillainathan wird im September Regens und Rektor des Theologenkonvikts im Erzbistum Köln. Er kritisiert den Umgang der deutschen Kirche mit ausländischen Priestern. Die Fragen stellte Benjamin Leven.

75 Jahre HK

  • Plus S. 50

    Gegen die Denunziationen

    In Rom informiert man sich auch über die Schweiz durch die Berichterstattung in der „Herder Korrespondenz“.

Gastkommentar

Kommentar

  • Plus S. 7

    Streit: strafbar

    Im neuen kirchlichen Strafrecht geht es nicht nur um Missbrauch. Ein zweiter Blick.

Porträt

  • Plus S. 8

    Elisabeth Keilmann: Seelentrainer

    Wenn deutsche Athletinnen und Athleten bei Olympischen Spielen auf Medaillenjagd gehen, ist auch immer ein katholischer Seelsorger dabei. Elisabeth Keilmann ist die erste Frau in diesem Amt.

Aktuell

  • Plus S. 9-10

    Köln: Besuch aus Rom

    Die Ankündigung war ein Paukenschlag: Papst Franziskus hat zwei Visitatoren in das nicht zur Ruhe kommende Erzbistum Köln geschickt. Ihr Bericht entscheidet über das Schicksal des Kardinals und drei weiterer Bischöfe.

  • Plus S. 11-12

    Kirche: Synodale Prozesse jetzt weltweit

    Die von Papst Franziskus länger schon angekündigte nächste Bischofssynode über das Thema Synodalität erhält ein neues Format und soll mit synodalen Prozessen in allen Ortskirchen vorbereitet werden. Die Meinungen gehen auseinander, ob das mehr Rücken- oder Gegenwind für den Synodalen Weg in Deutschland ist.

Blickpunkt

  • Plus S. 15-17

    PostkolonialismusDas toxische Erbe und der Versuch der Versöhnung

    Die Auseinandersetzung mit dem kolonialen Erbe ist eine der wichtigsten Aufgaben der Weltgesellschaft. Dabei hilft ein emanzipatorisches Pathos allein nicht. Vielmehr braucht es einen gegenseitigen Verständigungsprozess, bei dem die katholische Kirche einen besonderen Beitrag leisten kann.

Nachrichten

Feuilleton

Interview

Essays

Rezensionen

Autoren/-innen