Eine interreligiöse UN-Frauen-Konferenz zieht KreiseFrauen, Religion und Frieden

In Genf fand im Oktober 2002 eine viertägige UN-Konferenz von 500 religiös-spirituellen Leiterinnen von Gruppen und Gemeinschaften der großen Welt- und Naturreligionen aus 75 Ländern statt. Ihr Ziel war die Bildung eines Netzwerkes, das die geistlichen Kräfte der Frauen für eine aktive Förderung des Friedens bündelt und die Friedensaktivitäten der Vereinten Nationen unterstützt und vertieft.

Anzeige: In der Tiefe der Wüste. Perspektiven für Gottes Volk heute. Von Michael Gerber

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden