Charismatisch-evangelikale Treffen„Mehr“ mit mehr

Während die eher auf gesellschaftlich-kirchliche Debatten oder Strukturreformen hin angelegten Veranstaltungen „in die Jahre“ kommen, finden die stärker durch Anbetung, Lobpreisung, Musik sowie Glaubensunterweisung bestimmten charismatisch-evangelikalen Treffen zur Weckung missionarischer Begeisterung zusehends Anklang. Im Kern geht es dabei um ein Gemeinschaftserleben zur persönlichen Erbauung, gefühlsmäßigen religiösen Stärkung und geistlichen Erneuerung, nicht ohne biblische Erkundung und katechismusorientierte Belehrung. An einer derartigen mehrtägigen ökumenischen Christenkonferenz namens „Mehr“, organisiert vom sogenannten Gebetshaus Augsburg, haben soeben rund 12000 Gläubige teilgenommen, mehr als je zuvor, darunter besonders viele junge Leute.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.