Jürgen KaufmannGottessehnsucht

Wer sich seiner Frömmigkeit oder Beziehung zu Gott rühmt, hat den Sinn dieser vermeintlichen Beziehung verfehlt: Gott für sich entdeckt zu haben ist keine Leistung – weil eben Gott selbst es ist, der diese Entdeckung ermöglicht. „Die Sehnsucht Gottes ist der Mensch“, sagt Augustinus: Gott sucht den Menschen so lange, bis der sich endlich finden lässt. Und Paulus unterstreicht dies mit „sola gratia“ – allein Gottes Gnade führt den Menschen zu Gott. Das Einzige, was wir dazu beitragen müssen, ist: unsererseits die Sehnsucht nach Gott wachzuhalten.

Jürgen Kaufmann in: „Die Bibel Tag für Tag“ (Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 2020)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.