PflichtzölibatPriesterfrauen, Priesterkinder

Erst wenn mehr Priester zu ihren geheimen Frauen und Kindern stehen, werde sich etwas am Pflichtzölibat ändern. Das sagte die Ordensfrau Jordana Schmidt bei einer Tagung in Wien. „Es gibt Übertretungen, auch in Massen“, erklärte die Dominikanerin. „Ich kenne einige Priester, die Frau und Kinder haben.“ Die Debatte um den Zölibat könne erst konstruktiv geführt werden, wenn mehr von ihnen „dazu stehen, dass sie ihn nicht einhalten“.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.