KambodschaElefanten dürfen nicht mehr in den Tempel

Nachdem ein Elefant im kambodschanischen Tempelkomplex Angkor Wat an Herzversagen gestorben ist, sollen die Tiere jetzt aus dem hinduistischen Heiligtum gebracht werden. Insgesamt dreizehn Elefanten werden in ihren natürlichen Lebensraum im Dschungel freigelassen. Grund für den schlechten Zustand der Tiere war der Stress durch Touristen, die auf ihnen reiten durften.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.