KambodschaElefanten dürfen nicht mehr in den Tempel

Nachdem ein Elefant im kambodschanischen Tempelkomplex Angkor Wat an Herzversagen gestorben ist, sollen die Tiere jetzt aus dem hinduistischen Heiligtum gebracht werden. Insgesamt dreizehn Elefanten werden in ihren natürlichen Lebensraum im Dschungel freigelassen. Grund für den schlechten Zustand der Tiere war der Stress durch Touristen, die auf ihnen reiten durften.

Anzeige: Meine Hoffnung übersteigt alle Grenzen. Ein Gespräch über Leben und Glauben. Von Philippa Rath und Burkhard Hose

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.