Neue Zahlen: So real ist Prostitution bei uns

In Deutschland sind etwa 33000 Frauen offiziell als Prostituierte angemeldet. Vier Fünftel seien Ausländerinnen. Das meldete soeben das Statistische Bundesamt, das erstmals seit Einführung des Prostituiertenschutzgesetzes im Jahr 2017 angeblich genaue Zahlen vorgelegt hat. Die Frauen kommen zur Hälfte aus Osteuropa, genauer: Rumänien (35 Prozent), Bulgarien (10), Ungarn (7). Deutschlandweit gibt es laut der Statistik etwa 1600 eingetragene Bordelle. Allerdings dürfte die tatsächliche Zahl der Prostituierten weit höher sein, da sich die Verwaltungsstrukturen zur Erfassung der Prostitution laut Bundesamt vielerorts noch „im Aufbau“ befinden. Außerdem gibt es eine Dunkelziffer.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.