Der RechtsstaatIn guter Verfassung?

Im alttestamentlichen Buch Jesaja heißt es über Israel, den „Weinberg des Herrn“: „Er hoffte auf Rechtsspruch – doch siehe da: Rechtsbruch.“ Die Klage des Propheten stammt aus vormoderner Zeit, als es Rechtsstaatlichkeit noch nicht gab. Doch hat der kritische Ruf in heutigen Verhältnissen nichts an Aktualität eingebüßt.

Anzeige: Ich bin, wie Gott mich schuf von Sabine Estner und Claudia Heuermann

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 68,90 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 23,40 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,40 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden