MossulBaut meine Kirche wieder auf…

Die Kulturorganisation der Vereinten Nationen und die Vereinigten Arabischen Emirate haben vereinbart, zwei Kirchen im irakischen Mossul zu sanieren beziehungsweise wieder aufzubauen. Es handelt sich um das syrisch-katholische Al-Tehera-Gotteshaus und um die römisch-katholische (lateinische) Al-Saa’a-Kirche.

Die Gebäude sind durch die Dschihadisten des „Islamischen Staats“ schwer beschädigt und die heiligen Bereiche geschändet worden. Nach dem Krieg, in dem viele Christen ermordet beziehungsweise vertrieben worden sind, soll die religiöse und kulturelle Vielfalt Mossuls gefördert werden in der Hoffnung, dass möglichst viele Christen in ihre Heimat zurückkehren. Zuletzt sind eine Moschee und ein Minarett wieder instand gesetzt worden.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.