Katholizismus in IrlandEs war einmal…

Zwar sind immer noch fast achtzig Prozent der Iren katholisch: Doch nach Skandalen und Missbrauchsfällen kehren sie der Kirche inzwischen vermehrt den Rücken. Jüngstes Beispiel für diese Bewegung: Nachdem die Republik Irland bislang eines der strengsten Abtreibungsgesetze der Welt hatte, hat das Parlament in Dublin nun einen Gesetzentwurf beschlossen, der das genaue Gegenteil ermöglicht: Künftig sind Abtreibungen bis zur zwölften Schwangerschaftswoche ohne Angabe von Gründen möglich. Zwei Drittel der Iren hatten sich bei einer Volksabstimmung im Mai entsprechend geäußert. „Katholisches“ Irland – das war einmal.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

>>> Bitte beachten Sie: Aufgrund von Wartungsarbeiten ist eine Newsletterbestellung im Moment leider nicht möglich. Am Sonntag, den 28.2.2021, steht Ihnen diese Funktion ab 10 Uhr wieder zur Verfügung. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. <<<

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.