Das Weiterleben nach dem TodPersephones Gemach

Wie denken – und dachten – Menschen über das Rätsel des Todes? Das Grabmal der Mnesarete, das in Athen um 380 v. Chr. aufgestellt wurde, lädt ein, sich damit auseinanderzusetzen. Es ist ein antikes Zeugnis einer Hoffnung, welche die Menschheit durch ihre Geschichte begleitet.

Das Weiterleben nach dem Tod Persephones
© Foto: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek München, fotografiert von Renate Kühling (griechischer Marmor, Höhe 1,64 Meter)

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 58,20 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 19,50 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden