KoreaDie Welt ist skeptisch, die Bischöfe jubeln

Das überraschende Zusammentreffen von Südkoreas Staatspräsident Moon Jae-in, eines Katholiken, mit Nordkoreas stalinistischem Diktator Kim Jong-un sehen Beobachter mit Blick auf eine mögliche Entspannung überwiegend skeptisch. Dagegen haben die katholischen Bischöfe Koreas das Ereignis geradezu jubelnd kommentiert. Bischof Lazzaro You Heung-sik von Daejon erklärte, nach einem langen kalten Winter halte nun der Frühling Einzug. Erzbischof Hyginus Kim Hee-joong von Gwangju sagte, es sei ein „Eckpfeiler des Friedens“ geschaffen worden.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.