Kinderspiele für die KarnevalsfeierDie Stimmung steigt

Elf närrische Spielideen für die Faschingsparty

Die Stimmung steigt
Mit lustigen Spielen für eine ausgelassene Atmosphäre sorgen © Getty Images

Zeitungstänzchen

Jedes Kind breitet eine Zeitungsseite am Boden aus und tanzt darauf wild zur Musik. Wer danebentritt, scheidet aus. Bei jedem Musik-Stopp wird die Zeitung auf die Hälfte gefaltet. Weiter geht’s – wer tanzt am längsten?

Irgendwie anders

Die Kinder sitzen im Kreis und stellen nacheinander ihre Kostüme vor. Alle versuchen, sich die Kleidung und Accessoires der anderen gut einzuprägen. Ein Kind ist der Detektiv und verlässt den Raum, während ein anderes Kind in die Mitte des Kreises geht und ein Verkleidungsteil entfernt (oder anders drapiert oder vertauscht). Der Detektiv wird hereingerufen und muss herausfinden, was sich verändert hat.

Luftschlangenweitpusten

Jedes Kind erhält eine Luftschlange. Je zwei Kinder pusten diese gleichzeitig in dieselbe Richtung. Wer sie am weitesten pustet, gewinnt.

Schnapp die Brezel

Für jedes Kind eine Knabberbrezel im Abstand von etwa 30 Zentimetern an eine Schnur knoten und alles über den Köpfen der Kinder aufhängen. Auf ein Kommando knabbert jedes Kind seine Brezel, ohne die Hände zur Hilfe zu nehmen. Vorsicht: Wer krümelt, hat verloren.

Achtung, elektrisch!

Auf einem Tablett liegen zehn leicht zu unterscheidende Leckereien (wie Gummibärchen, Bonbons, Rosinen oder Nüsse). Ein Kind hält sich die Augen zu. Durch Zeigen bestimmt ein anderer Mitspieler, welche Nascherei „elektrisch“ ist. Nun darf sich das Kind, das an der Reihe ist, so lange vom Tablett bedienen, bis es diese berührt. In diesem Moment rufen alle: „Achtung, elektrisch!“ Für die nächste Runde wird wieder alles aufgefüllt.

Einfrieren

Alle tanzen zur Musik. Stoppt diese, verharren alle wie eingefroren auf der Stelle. Oder die Kinder denken sich vorher bestimmte Bewegungen aus, die dann auf Zuruf ausgeführt werden: „Prinzessin“ (einen tiefen Knicks machen), „Pirat“ (aus dem Ausguck spähen und „Land in Sicht“ rufen), „Affe“ (pantomimisch eine Banane schälen) …

Inselhüpfen

Jedes Kind erhält zwei Teppichfliesen oder alte Zeitschriften – die „Inseln“. Nun legt es eine festgelegte Wegstrecke zurück, indem es sich die Inseln Schritt für Schritt zurechtlegt. Der Fußboden darf dabei natürlich nicht berührt werden. Welcher Pirat ist am schnellsten?

Wau-wau-miau

Legen Sie so viele doppelte Tierbilder (Memo-Karten) bereit wie Kinder am Spiel teilnehmen. Jedes Kind zieht eine Karte, die es niemandem zeigt. Auf das Kommando „Wauwau-miau“ gibt jedes Kind die zu seinem Bild passenden Tierlaute von sich. Mal sehen, welche Tierpaare sich in diesem Tierstimmen-Konzert zuerst finden!

Dreibeinlauf

Je zwei Kinder stehen nebeneinander, mit einem Tuch wird das rechte Bein des einen mit dem linken des anderen Kindes zusammengebunden. Welches Paar bewältigt „dreibeinig“ am schnellsten eine vorher festgelegte Strecke?

Tausendfüßler

Die Kinder stehen hintereinander, die Hände liegen auf den Schultern des Vordermanns. Der „Kopf“ des Tausendfüßlers gibt mit dem Einsetzen der Musik Laufrichtung, Tempo und Bewegungsart vor: Riesenschritte, Gänsefüße, Pferdegalopp. Wenn die Musik stoppt, bleiben alle stehen, der Vorderste wandert ans Ende und weiter geht’s.

Handschuhsalat

In der Kreismitte liegen Handschuhpaare durcheinander auf einem Haufen. Wer findet als Erster zwei gleiche Handschuhe, zieht sie an und streckt die Arme in die Höhe?

Anzeige
Anzeige: Zwei Freunde im Fußballfieber

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.