Anzeige: Der Kita-Onlinekongress
Anzeige
Anzeige: Verlag Pro Kita

Literacy in der Kita

Inhalt
Erscheinungstermin PDF: 2020
Bestellnummer PDF: D503227

Lustige Reime, Buchstaben jagen oder gar ein eigenes Buch machen – erfahren Sie in diesem Themenpaket, wie sich Kita-Kinder mit einfachen Mitteln für Bücher und Sprache begeistern lassen.

Über dieses Paket

mein beruf.

meine praxis.

service

Autoren/-innen

  • Ehmann, Antje

    Antje Ehmann

    Hat Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur studiert und arbeitet als freie Fachjournalistin. Außerdem ist sie als Referentin und Autorin tätig. Sie war in der Kritikerjury des Deutschen Jugendliteraturpreises.

  • Jakob, Barbara

    Barbara Jakob

    Mitarbeiterin am Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) im Bereich Literale Förderung mit Schwerpunkt frühe Bildung, Bilderbuch und Vermittlung. Sie leitet den Lehrgang „LeseanimatorIn SIKJM – Literale Förderung im Frühbereich“. Zuständig für Weiterbildungen im Bereich der Projekte „Buchstart“ und „Dialogisches Lesen“.

  • Meyn-Schwarze, Christian

    Christian Meyn-Schwarze

    Rentner und freiberuflicher Erlebnispädagoge. Sein Schwerpunkt ist die Arbeit mit Vätern und Großvätern, die mit den Kindern eine intensive Zeit gestalten. Für sein „herausragendes individuelles Engagement“ ist er im November 2018 von der „Stiftung Lesen“ ausgezeichnet worden.

  • Kranz, Christine

    Christine Kranz

    Referentin für Leseförderung für die „Stiftung Lesen“. Unter anderem bietet sie zahlreiche Fortbildungen zur Praxis der Leseförderung und Literaturvermittlung für Eltern, Vorlesepat*innen und Pädagog*innen an. Ihre Schwerpunkte liegen in der Literacy-Erziehung, dem Vorlesen, der Leseförderung von Jungen und in digitalen Leseangeboten.

  • Buchenau, Iris

    Iris Buchenau

    Arbeitet als Erzieherin im integrierten Waldkindergarten „Kita am Wald“ in Schifferstadt und ist als freiberufliche Journalistin tätig.

  • Ludwig, Katja

    Katja Ludwig

    Referentin des Projektes „Kivobe – Kindern vorurteilsbewusst begegnen“, AWO Bundesverband, Projektleiterin „Was du liest, gehört dir – Ansätze zur (Eltern-)Arbeit in der Kita“, AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH.

  • Plangger, Natalie

    Natalie Plangger

    Literaturdidaktikerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Forschung und Entwicklung der Pädagogischen Hochschule FHNW. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Spracherwerb und Intermedialität von Musik und Sprache.

  • Neufeld, Olga

    Olga Neufeld

    Erzieherin und Dipl.- Sozialpädagogin. Berufserfahrung in Krippe, Kita und Hort. Momentan tätig als Fortbildnerin am Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung (afw) der „Pädagogischen Akademie Elisabethenstift“ mit den Themenschwerpunkten: Kinder unter 3 Jahren, Impulse für die pädagogische Konzeption, pädagogische Schulkindbetreuung. Sie wohnt mit ihrer Familie in Darmstadt.

  • Brand, Rebecca

    Rebecca Brand

    Zusätzliche Fachberatung im Bundesprogramm „Sprach-Kitas“, AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH. Projektmitarbeiterin „Was du liest, gehört dir – Ansätze zur (Eltern-)Arbeit in der Kita“, AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH.

  • Kappeler Suter, Silvana

    Silvana Kappeler Suter

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule FHNW im Bereich der frühen Sprachförderung. Sie leitet verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Sprachförderung von mehrsprachigen Kindern in Spielgruppen/ Kitas und Kindergärten. Weiterbildnerin mit dem Schwerpunkt „Dialogisches Lesen“.

  • Börner, Simone

    Simone Börner

    Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen, AWO Bildungswerk Thüringen gGmbH.

  • Salomon, Stefanie

    Stefanie Salomon

    Hat Germanistik und Psychologie studiert und ist als Fachreferentin für Sprache tätig. In Kitas und Grundschulen arbeitet sie mit Kindern und deren Eltern, um Erstere beim Spracherwerb zu unterstützen.

Der Bildungsbereich Sprache

Kinder erarbeiten sich Sprache individuell in der Interaktion mit ihrer Umwelt. Fachkräfte unterstützen den Spracherwerb, indem sie gemeinsame Sprechanlässe im Alltag schaffen, die die Interessen und Fragen der Kinder aufgreifen.

Der Bildungsbereich Medien

Informations-, Kommunikations- und Unterhaltungsmedien sind schon im Alltag der Kinder all-gegenwärtig. Kinder brauchen deshalb altersgerechte und einfühlsam begleitete Medienerfah-rungen, um sich in den modernen Medienwelten orientieren zu lernen.

Verlagsangebot
Zurück Weiter