Die WasserbaustelleDenken und Kognition

Die Wasserbaustelle
© Udo Lange, Freiburg

Die Spielmöglichkeiten mit Wasser sind so grenzenlos wie die Flüssigkeit selbst. Wasser lässt sich mithilfe von Röhren und Rinnen lenken, stauen und in seiner Fließgeschwindigkeit beeinflussen. Die Kinder können die Wasserkraft beobachten und mit Strömungen experimentieren. Wenn Sie den Kindern zusätzlich Wasserpumpen und mobile Träger (z. B. Böcke) für die Rohrkonstruktionen zur Verfügung stellen, wird die Wasserbaustelle bestimmt zum attraktiven Mittelpunkt des Spielgeländes.

Udo Lange, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Fortbildner, Berater, Spielraumplaner und Autor

Der Fachmagazin-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.