Verfassungsrechtliche PerspektivenEin doppelter Reformdiskurs

Wenn auch konkrete Vorstöße zu einer Änderung des Status quo noch die Ausnahme bleiben, wird doch auch Religionsunterricht in der gegenwärtigen religionspolitischen Diskussion in der Gesellschaft angefragt. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Frage nach den rechtlichen Möglichkeiten für einen islamischen Religionsunterricht. Was sind jeweils die strittigen Punkte?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden