Warum die Vorschläge für Bischofsbestellungen eine Selbsttäuschung sindSynodale Wahl-Illusionen

Gleich zwei deutsche Bischofsstühle sind im Herbst 2022 vakant geworden: in Paderborn und in Bamberg. Sogleich wurde gefordert, nun müsse ernst gemacht werden mit der vom Synodalen Weg gewünschten Beteiligung der Gläubigen bei der Bischofsbestellung. Kirchenrechtlich stößt die Wunscherfüllung auf gravierende Schwierigkeiten.

Wahlurne
© Pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 108,50 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,70 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden