Kardinal Becciu auf der AnklagebankImmobilien-Investitionen des Vatikans: Der Prozess

Der Gerichtsprozess gegen Kardinal Giovanni Angelo Becciu im Vatikan hat an Fahrt aufgenommen. Ihm werden Veruntreuung und Amtsmissbrauch vorgeworfen. Je mehr Zeugen vor dem Gericht aussagen, desto kafkaesker erscheinen die finanziellen Entscheidungsabläufe. Gleichzeitig mehren sich die Zweifel, ob überhaupt von einem rechtsstaatlichen, transparenten Verfahren die Rede sein kann. Und hält der Papst seine schützende Hand über wichtige Akteure?

Justitia
© Pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 97,30 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden