Franziskus’ Reise nach Myanmar und Bangladesch„Ich habe die Wahrheit nicht verhandelt“

Vom 27. November bis zum 2. Dezember besuchte Papst Franziskus Myanmar und Bangladesch. Die Reise fand zu einem Zeitpunkt statt, an dem beide Länder durch eine dramatische Flüchtlingskrise herausgefordert sind: Die Rohingya gehören zu den am stärksten verfolgten Gruppen der Welt.

Papst Franziskus in Myanmar
© KNA-Bild

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden