PorträtMoon Jae-In: Ein Katholik ist Südkoreas neuer Präsident

Der 64-jährige Jurist kämpft für die Menschenrechte und will die Kontakte nach Pjöngjang vertiefen. Beim G20-Gipfel in Hamburg tritt er erstmals in Deutschland auf.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden