Aktuelle Entwicklungen in der katholischen Kirche ÖsterreichsMissbrauchskrise als Katalysator

Was im Januar diesen Jahres vom Berliner Canisiuskolleg ausging, bestimmte auch die kirchliche Lage in Österreich. Die katholische Kirche des Landes musste – und muss – sich mit den Missbrauchsfällen im eigenen Haus auseinandersetzen. Und sie wird die Reformdiskussionen nicht los.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden