Das postkommunistische Europa zwanzig Jahre nach der WendeZwischen Kirche und Konsumismus

Der Kommunismus hat tiefe Spuren in seinem früheren Herrschaftsbereich hinterlassen, die sich auch zwanzig Jahre nach der Wende noch bemerkbar machen. Die Gesellschaft ist vielfach gespalten. Vielerorts sind die Kirchen die einzigen Institutionen, die Vertrauen genießen und die Menschen an sich binden.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden