Es braucht keinen Systemwechsel vom Sozial- zum GrundeinkommensstaatUnnötige Experimente

Ob als Ergänzung oder als Ersatz für den bisherigen Sozialstaat – das so genannte Grundeinkommen sorgt derzeit für heftige Debatten. Auch bei katholischen Verbänden steht es seit längerem auf der Agenda. Mit der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens verbinden sich viele Risiken. Das entbindet aber nicht von der Aufgabe, neue Lebens- und Arbeitsformen auch jenseits der bisherigen Erwerbsarbeitsfixierung zu entwickeln.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden