BioethikSelektion noch vor der Schwangerschaft?

Die Bundesärztekammer hat Ende Februar ein umstrittenes Papier vorgestellt, wonach ein Gentest künftig über das Schicksal von Embryonen entscheiden soll. Sie versteht ihr Papier als „Diskussionsentwurf“, mit dem zu einem breiten gesellschaftlichen Diskurs aufgerufen wird. Mit den ethischen und gesellschaftlichen Implikationen setzt sich hier der Mainzer Moraltheologe Johannes Reiter auseinander.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden