Unsere Türen

Wenn Gott in Jesus einen ganz konkreten Ort gewählt hat, so kann jeder Mensch seinen Platz suchen, der ihm und ihr entspricht. Für jeden Menschen gibt es Türen zu Räumen, die nur er betreten kann. Denn jede Person verfügt über ganz spezifische Gaben, Talente, Erfahrungen, Möglichkeiten...

Wenn Gott sich in Jesus Christus uns zum Bruder gemacht hat, können wir mit uns selber human umgehen: Wir dürfen uns annehmen, wie wir sind. Und niemand muss sich selber produzieren oder übermenschliche Leistungen erbringen, um endlich jemand zu sein. Wir dürfen uns also in unserem Einsatz und Engagement auf das konkret Realisierbare beschränken.

Andreas Knapp in: „Wer alles gibt, hat die Hände frei“ (bene!, München 2021)

Anzeige: Meine Hoffnung übersteigt alle Grenzen. Ein Gespräch über Leben und Glauben. Von Philippa Rath und Burkhard Hose

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.