Leistungsdenken

Es ist in der antiken Kultur entscheidend, welcher sozialen Gruppe man angehört, welche Tätigkeit man ausübt. Zu Ehren zu kommen, gilt als anerkanntes Ziel in der Gesellschaft. Das kehrt Paulus gerade um, indem er sagt, dass er sich des Evangeliums nicht schäme, das eine Botschaft für alle, gerade auch für die Unterprivilegierten und Ehrlosen bringe und das gerade in diesen Schwachen mächtig zur Wirkung gelange. Keiner muss sich seiner gesellschaftlichen Stellung wegen schämen, denn in Christus ist jeder ein wichtiger Teil der Gemeinde. Diese Botschaft erscheint als ausgesprochen aktuell.

Ingo Reuter in: „Jenseits von Religion und Kirche“ (Königshausen & Neumann, Würzburg 2021)

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.