Aktion SühnezeichenMach uns dir ähnlich

Gott Jakobs, Rachels und Leas, wir klagen vor dir das Leid all der Ermordeten. Sorge du selbst dafür, dass ihre Lebensgeschichten nicht in Vergessenheit geraten, und stärke alle, die daran mitarbeiten, dass ihrer gedacht wird. Steh den Überlebenden bei und ihren Kindern und Kindeskindern; geselle ihnen Menschen zu, die die Last ihres Lebens mittragen.

Gott des Friedens, wir danken dir, dass es nach allem, was geschehen ist, zu Begegnungen und Freundschaften gekommen ist zwischen Christen und Juden, zwischen Deutschen und Angehörigen der Völker, die von Deutschen gequält wurden. Segne und mehre diese Begegnungen und Beziehungen, mach sie fruchtbar.

Gott, du Schöpfer und Liebhaber des Lebens, erweiche die Hartgesottenen, öffne die Verschlossenen, die von den Verbrechen unberührt bleiben wollen; die sie noch immer oder schon wieder leugnen; und bewahre uns vor Selbstgerechtigkeit und Hochmut. Finde dich nicht ab mit unserer Kälte, der Unfähigkeit zum Mitfühlen, dem ängstlichen und aggressiven Beharren auf dem Eigenen, sondern hilf uns, das zu überwinden. Mach uns zu Menschen, die dir ähneln: zu freien und fröhlichen Liebhabern des Lebens.

Aus der Predigthilfe der „Aktion Sühnezeichen“ zum 27. Januar 2021, dem Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus: www.asf-ev.de

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.