Die wechselvolle Geschichte von Sankt Clemens in BerlinAuferstehung einer Kirche

Im vermeintlich „gottlosen Berlin“ war die Sankt-Clemens-Pfarrei einmal ein Zeugnis gesellschaftlichen Aufbruchs. Zwischenzeitlich stand sie vor dem Aus. Doch heute, zwölf Jahre nach ihrer Wiedereröffnung, ist Sankt Clemens eine Gemeinde des Gebets im Zentrum der Hauptstadt, deren Kirchenraum rund um die Uhr geöffnet ist.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,00 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden