Hans-Karl SeegerArbeiten

Als ich frisch aus der Volksschule in die Maurerlehre kam, fragte man mich: „Junge, du hast doch gut gelernt. Wie heißt es? Lass mich oder lass mir arbeiten?“ Ich gab brav die richtige Antwort, wurde aber korrigiert. Es heiße: „Lass andere arbeiten.“

Arbeit ist etwas sehr Wichtiges für den Menschen. Sigmund Freud wurde einst gefragt, was ein normaler Mensch gut können müsse. Der Fragende erwartete vermutlich eine tiefgehende Antwort. Freud soll aber lediglich gesagt haben: „Lieben und arbeiten – Gesundheit ist die Fähigkeit, lieben und arbeiten zu können.“ Bei den Römern hieß Muße otium und Arbeit negotium, also Nicht-Muße. Laut Bibel hat der Mensch eine Ähnlichkeit mit Gott. Unter diesem Blickwinkel wird Arbeit zur Mitwirkung am göttlichen Schöpfungswerk.

Hans-Karl Seeger in: „Was mich ärgert, hat mit mir zu tun“ (Nick emotion Medienproduktion, Billerbeck 2019)

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.