Katholiken und TrumpGegen Franziskus I., für Trump?

Der amerikanische Wahlkampf spaltet auch die Katholiken des Landes, mit über dreißig Prozent der Christen die größte Glaubensgemeinschaft. Inzwischen gibt es nicht wenige Katholiken, die Donald Trump „als Alternative zu Papst Franziskus“ sehen. Das beobachtet der italienische Kirchenhistoriker Massimo Faggioli in der „Welt“. „Bei den wichtigen globalen Fragen vertreten sie genau gegensätzliche Positionen.“ Gemeint sind insbesondere Themen wie Migration, Umweltschutz und Todesstrafe.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.