Das Lukasevangelium (38)Der verhasste König

Jesus erzählt ein Gleichnis, um die aktuelle Situation zu deuten. Er befindet sich noch immer bei Zachäus in Jericho und hat eben seine Mission in dem Satz zusammengefasst: „Der Menschensohn ist nämlich gekommen, um das Verlorene zu suchen und zu retten“ (Lk 19,10). Das verstehen die Menschen in seiner Umgebung so, dass jetzt der Moment gekommen sei, in dem Jesus seinen Messiasanspruch durchsetzt, die Hauptstadt Jerusalem einnimmt und dort seine Königsherrschaft errichtet.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 68,90 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 23,40 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,40 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden