HelfenFreiwillig ist nicht selbstverständlich

„Mit freiwilligen Helferinnen und Helfern muss man anders umgehen als mit Angestellten.“ Dazu mahnt der Arbeitspsychologe Martin Oberbauer besonders die Kirchen. Ehrenamtliche müssten das Gefühl haben, dass ihr freiwilliges Engagement geschätzt und nicht als selbstverständlich hingenommen wird, sagte er in der Kirchenzeitung „Sonntag“ der Diözese Gurk-Klagenfurt. Viele wünschen sich auch mehr Mitbestimmung und selbstbestimmte Aufgaben. Ist das gegeben, sei es „auch nicht so schwierig, Nachwuchs zu finden und Zulauf zu haben“.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.