BewerbungenBenachteiligte Mütter

Mütter werden bei gleicher Qualifikation seltener zu Vorstellungsgesprächen eingeladen als Frauen ohne Kinder. Bei Männern hingegen haben Kinder keine negativen Auswirkungen auf Bewerbungsverfahren, stellt eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung fest. Um solche Diskriminierung in Zukunft zu verhindern, fordert Studienautorin Lena Hipp eine gesetzliche Regelung, nach der private Informationen wie Elternschaft, Ehestand oder Religionszugehörigkeit in Lebensläufen nicht mehr angegeben werden dürfen.

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.