Orthodox für Südafrika

Der für ganz Afrika zuständige griechisch-orthodoxe Patriarch von Alexandrien verstärkt seine Initiative, möglichst viele Klöster zu gründen. Soeben hat Theodoros II. das erste orthodoxe Kloster Südafrikas eingeweiht, in Hartbeespoort, nördlich von Johannesburg. In dem Sankt-Nikolaus-und-Sankt-Nektarios-Kloster leben derzeit fünf Nonnen. Gegründet wurde es vom Archimandriten Apostol Apostolakis. Der charismatische Geistliche hatte bereits in Kenia und Tansania neue Klöster errichtet.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.