KonsumEnglische „Junkies“

England ist ein Land voller Süchtiger („Junkies“) – und zwar nach den falschen Dingen. Das beklagt der anglikanische Bischof Stephen Cottrell von Chelmsford: „Ständig wird uns eingetrichtert, dass man glücklich und zufrieden ist, wenn man Designer-Jeans oder ein teures Parfüm kauft, wenn man ein schnelles Auto fährt oder eine Schönheitsoperation macht“, erklärte er bei einer christlichen Schulleiter-Konferenz. Gegen diese Illusion müssten christliche Schulen vermitteln, dass wahre Erfüllung nicht in Besitz und Äußerlichkeiten zu finden sei. „Gott will tatsächlich, dass wir uns ändern – aber nicht dass wir jemand anderes werden, sondern dass wir zu unserem Selbst finden.“

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.