Maria SchwarzDie Kirchenbaumeisterin

Maria Schwarz, die 96-jährig in Köln gestorben ist, war Architektin und Bildhauerin. Zusammen mit ihrem Mann, dem Kirchenbaumeister Rudolf Schwarz, hat sie ab 1951 viele damals moderne, avantgardistische Kirchen geplant. Als Rudolf Schwarz 1961 starb, waren zehn Sakralbauten unvollendet. Deren Fertigstellung hat Maria Schwarz geleitet. Fachleute betonen, dass insbesondere die Liebfrauenkirche in Oberursel und Sankt Franziskus in Osnabrück sehr ausgeprägt die Handschrift von Maria Schwarz tragen. Sie gestaltete gemäß der Liturgiereform auch Inneneinrichtungen von Kirchen. Berühmt wurde ihr Einsatz für den Wiederaufbau der Frankfurter Paulskirche.

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.