ChinaChristsein ist attraktiv

Für Chinesen wird der christliche Glaube in wachsendem Maße attraktiv. Anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes hat der vatikanische Nachrichtendienst „Fides“ bekanntgegeben, dass sich im vergangenen Jahr fast 50000 erwachsene Chinesen in der katholischen Kirche taufen ließen. Zum Vergleich: In Österreich waren es im selben Zeitraum 750. Die Provinz Hebei, wo viele Katholiken leben, steht an der Spitze der Statistik. Allein dort gab es fast 12000 Erwachsenentaufen. Auch in Regionen mit vielen Muslimen steigt die Zahl der Taufbewerber. Die Kirchen weisen darauf hin, dass die Erhebungen nicht vollständig sind. In weiten Teilen des ländlichen Raumes gebe es keine zuverlässigen Angaben, doch auch dort wird eine große „missionarische Dynamik“ beobachtet.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.