Psychologische Selbsthilfe in SimbabweParkbank statt Psychologencouch

Wer „zu viel nachdenkt“, gilt in Simbabwe als schwach und egoistisch. Psychische Erkrankung ist ein Fremdwort in dem afrikanischen Entwicklungsland. Jetzt soll mit diesem Stigma gebrochen werden – mithilfe von Freiwilligen und von Parkbänken.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 58,20 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 19,50 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden