GrundgesetzKinder gegen Eltern?

Mit der geplanten Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz sollte der Staat nicht das Erziehungsrecht der Eltern untergraben. Darauf hat die Evangelische Allianz hingewiesen. „Kinder dürfen nicht in eine rechtliche Distanz zu ihren Eltern gebracht werden… Die Eltern tragen die primäre Verantwortung für das Wohl des Kindes. Es ist in einer freiheitlich orientierten Gesellschaft auch künftig grundsätzlich davon auszugehen, dass Eltern besser als der Staat wissen, was für ihr Kind gut ist.“

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.