TschechienDie Verbrecher des Eisernen Vorhangs

Einstige hochrangige Funktionäre des tschechischen Kommunismus, die wegen der Tötung von Zivilpersonen am Eisernen Vorhang schuldig geworden sind, dürfen nicht straflos davonkommen. Sie müssen sich einem Gericht stellen. Das verlangt eine Prager Bürgerrechtsorganisation.

Die „Plattform für das Europäische Gedenken und Gewissen“ hat daher bei der obersten Staatsanwaltschaft im mährischen Brünn Strafanzeige gestellt, unter anderem gegen den 95-jährigen ehemaligen Generalsekretär der Kommunistischen Partei Milou Jakes und den 92-jährigen einstigen Ministerpräsidenten Lubomir Strougal. Aufgrund von deren Entscheidungen seien 28 Zivilpersonen verschiedener Nationalität an der tschechoslowakischen Staatsgrenze zwischen 1965 und 1989 getötet worden.

Anzeige: Mein Tumor, meine Filme und mein neues Leben auf Zeit von Max Kronawitter

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.