Zur Lage der Kirche in China nach der Corona-KriseFrösche im Kochtopf

Bei der Normalisierung des Lebens nach der Pandemie stehen die Religionsgemeinschaften nicht auf der Prioritätenliste der chinesischen Behörden. Auch unabhängig davon wächst der Druck auf Chinas Katholiken. Daran hat auch das umstrittene Abkommen der Volksrepublik mit dem Heiligen Stuhl nichts geändert.

Zur Lage der Kirche in China
© Pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 95,90 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden