Kölner Missbrauchsfall jetzt vor GerichtDas fehlende Protokoll

In einem Missbrauchsfall aus dem Erzbistum Köln ist vieles unklar. Bereits 2010 gab es erstmals Ermittlungen gegen einen Pfarrer, der seine Nichten missbraucht haben soll. Dann zogen die Betroffenen ihre Aussagen zurück. Warum wurde der Pfarrer wieder in der Seelsorge eingesetzt? Medien erheben Vorwürfe gegen Erzbischof Stefan Heße.

Das fehlende Protokoll
© Pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 95,90 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden